<title>RAISA Agrar</title>
Agrar

Kartoffeln

Ihr Ansprechpartner

Wolfgang Hauschild
04141 4006-550
wolfgang.hauschild@raisa.de

 

Vermarktung

Die RAISA eG verfügt selbst über eigene Kartoffellagerhäuser. Die Lagerung erfolgt heute fast ausschließlich in Großkisten.

Alle Lagerhäuser sind mit modernen Sortier- und Aufbereitungsanlagen ausgestattet. In den letzten Jahren sind in den Lagerhäusern hinsichtlich Annahme, Lagerung, Sortierung und Kühlung erhebliche qualitätssichernde Maßnahmen durchgeführt worden.

Die Genossenschaft hat ferner einen eigenen landwirtschaftlichen Zuchthof in Agathenburg. Die Flächen dienen in erster Linie der Unterstützung der Kartoffelzucht.

Die RAISA eG ist einer von 4 Gesellschaftern der Böhm-Nordkartoffel-Gruppe.

Pflanzkartoffeln:

EUROPLANT Pflanzenzucht GmbH

Deutsche Muttergesellschaft mit Sitz in Lüneburg und 14 wesentliche Tochterunternehmen in ganz Europa und Nordamerika

Umsatz: ca. 150 Mio. €
Mitarbeiter: 163

Speisekartoffeln:

Helle Niedersachsen Raiffeisen Kartoffel GmbH (HNG)

Anteil RAISA eG 10%

Umsatz: Über 70 Mio. €
Gegenstand: Erfassung und Handel mit Kartoffeln und Zwiebeln

 

Züchtung

Böhm-Nordkartoffel Agrarproduktion OHG

Mitarbeiter:

110

Zuchtstationen:

Niedersachsen (darunter Agathenburg), Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Polen, Niederlande

Landwirtschaft:

In Niedersachsen (Kehdingen), Mecklenburg-Vorpommern

Zuchterfolg:

10 der 19 wichtigsten deutschen Kartoffelsorten

Wichtigste Sorten:

Agria, Kuras, Belana, Marabel, Jelly, Bellarosa, Laura, Eldena, Milva, Allians

Neue Sorten:

Alexandra, Venezia, Nandina, Cardinia, Concordia

Forschung

BIOPLANT Biotechnologisches Labor GmbH

Sitz:

Lüneburg

Forschungsstation:

Ebstorf

Gegenstand:

Erstellung von Ausgangsmaterial zur angewandten Pflanzenzüchtung

Ziel:

Gewinnung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse und Verfahren auf dem Gebiet der Biotechnologie

Historische Entwicklung

Historische Entwicklung der Kartoffeln bei der RAISA eG

Pflanzkartoffelzucht, -anbau und -vermehrung prägten das Gesicht in den frühen Jahren des Unternehmens. Dabei standen die Beratung der Vermehrungsbetriebe, die Saatgutversorgung und der Aufbau der Pflanzenzucht im Vordergrund der wirtschaftlichen Betätigung.

Im Jahre 1919 wurde bereits mit der Kartoffelzucht begonnen. Diese Zuchtarbeit legte das Fundament für einen erfolgreichen Aufstieg der RAISA eG.

Damit folgte auch für die Stader Landwirtschaft ein Abschnitt nie dagewesenen Aufschwungs. 1934 wurde mit der Neuzucht von Kartoffelsorten begonnen.

Die aus eigener Züchtung hervorgegangene Sorte "Grata", die 1955 vom Bundessortenamt Sortenschutz erhielt, hatte lange Zeit einen Flächenanteil von über 20 % an der Vermehrungsfläche in Deutschland.

Der Pflanzkartoffelanbau musste sich im Laufe der Jahre immer wieder den sich ändernden Marktverhältnissen anpassen. Die Züchtungsaktivitäten wurden 1975 auf die Nordkartoffel Zuchtgesellschaft mbH übertragen.

An dieser Tochtergesellschaft sind neben der RAISA eG zwei weitere genossenschaftliche Saatzuchten zu gleichen Teilen beteiligt. Heute werden gemeinsam mit der Kartoffelzucht Böhm KG die Kartoffelzucht und der Vertrieb von Pflanzkartoffeln über die Böhm-Nordkartoffel Agrarproduktion OHG und der Europlant Pflanzenzucht GmbH betrieben

 

News

Sie erhalten über unsere kostenlose App neben den täglichen aktuellen Informationen zu Märkten, Wetter, News usw. die...

Angebote

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.