<title>RAISA Energie</title>
Energie

Tanken

Ihre Ansprechpartner

Thomas Rößel
04141 4006-716
thomas.roessel@raisa.de

Henning Stegmann
04141 4006-711
henning.stegmann@raisa.de

 

Die Tankstellen der RAISA eG - Tanken für jedermann

Alle Tankstellen erfüllen die neuesten vom Gesetzgeber festgelegten Umweltschutzauflagen. In Bezug auf Technik, Umweltschutz und Zweckmäßigkeit wurden höchste Maßstäbe verwirklicht. Somit ist ein modernes und leistungsfähiges Tankstellenverbundsystem entstanden.

An 31 Tankstellen im Ringverbundsystem wird hochwertiger Kraftstoff in bester Raffineriequalität angeboten. Als umweltfreundliche Alternativen können auch Autogas (LPG) oder AdBlue getankt werden.

Alle Tankstellen sind als Selbstbedienungsanlagen errichtet. Getankt werden kann rund um die Uhr. Bezahlt wird mittels Bargeld, hauseigener Tank-Kundenkarte, RCard (TND) oder EC-Karte.

Bei der Tank-Kundenkarte handelt es sich um eine Kreditkarte, wobei der jeweilige Tankbetrag in regelmäßigen Abständen vom Konto abgebucht wird. Weitere Gebühren fallen nicht an. Diese Tank-Kundenkarten werden an allen Geschäftsstellen ausgegeben, wo sich Tankstellen des Ringverbundes befinden.

An 13 Tankstellenstandorten wird eine Waschhalle betrieben. An unseren Waschanlagen in Bremervörde, Fredenbeck, Hemmoor-Westersode, Oldendorf und Stade-Bützfleth verwenden wir die sehr lackschonenden SoftTec's Bürsten.

Standorte

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.

RAISA-Card

Die Raiffeisen-Card der RAISA eG - Tanken wann Sie wollen

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • 24 h bargeldlos tanken
  • Tanken im Tankstellenverbundsystem der RAISA eG und deutschlandweit an rund 900 Stationen im Raiffeisen-Card und TND-Tankstellennetz
  • 14-tägige Abrechnung
  • Zeitsparendes Abbuchungsverfahren beim Rechnungsausgleich
  • Bei Bedarf übersichtliche Aufstellung der genutzten Leistungen
  • Nutzung unserer Waschhallen

Bestellen Sie Ihre persönliche Raiffeisen-Card noch heute!

Transponder-Chip in der Raiffeisen-Card

Die Raiffeisen-Card ist neben dem inhaltlich neu gestalteten Magnetsreifen auch mit einem optisch nicht erkennbaren Transponder in der Karte versehen. Sie können jetzt an allen RAISA-Tankstellen Ihre Tankkarte vor den Sensor (siehe Abbildung) halten. Nach dem Signalton werden Sie wie gewohnt aufgefordert, Ihre PIN-Nummer einzugeben. Anschließend erfolgt die Wahl der Säule. Der Tankvorgang kann beginnen.

Die überregionale Nutzung der Karte im TND-Verbund ist nur über den Magnetstreifen möglich, d.h. die Karte muss eingelesen werden.

 

Hier erhalten Sie den Antrag für eine neue Tankkarte:

Tankkarte_Antrag.pdf (216,1 KiB)

Aus datenschutzrechtlichen Gründen müssen Sie das Formular ausdrucken, ausfüllen und dann per Post oder Fax an uns zurück schicken.

Ihre Karte ist defekt oder Ihre Karte eignet sich nicht für das deutschlandweite Verbundtanken?

Hier kommen Sie zum Tauschformular.

 

Tanken an allen teilnehmenden Stationen deutschlandweit

Mit Ihrer Tankkarte können Sie jetzt deutschlandweit an den Raiffeisen-Card und TND-Netzstationen tanken. Dies ist ein Netz von mehr als 400 Stationen, das ständig weiter wächst.

 

Bei der überregionalen Nutzung Ihrer Raiffeisen-Card muss die Karte über den Magnetstreifen eingelesen werden. Der Transponder in der Karte funktioniert nur an Raiffeisen Tankstellen.

Einen Stationsfinder im Internet gibt es unter: www.tank-netz.de

Setzen Sie den Haken für die Raiffeisen-Card, damit Ihnen die richtigen Standorte angezeigt werden.

Mobil können Sie die passende Station über mobile.tank-netz.com erreichen.

 

Hier wählen Sie zunächst die Zahlungsart Raiffeisen-Card. Danach wird eine Umgebungskarte angezeigt. Auf der Karte wählen Sie eine Station aus. Jetzt können Sie sich über den Routenplaner von Google Maps zur Tankstelle führen lassen.

 

Tankkartentausch

Kartendaten
Anschrift
Gewünschte Kontaktart bei Rückfragen
E-Mail Kopie
Datenschutzerklärung:*
Was ist die Summe aus 9 und 8?

* Pflichtfeld

Autogas LPG

Die sinnvolle Alternative

Autogas als Antriebsenergie senkt die Kraftstoffkosten und schont die Umwelt. Der Einsatz in herkömmlichen Ottomotoren nach einer Umrüstung ist problemlos.

Benzinbetriebene Fahrzeuge lassen sich nachträglich ohne Probleme umrüsten. Die damit verbundenen Kosten betragen je nach PKW-Fahrzeugtyp und Autogasanlage zurzeit etwa 1.800 € bis 2.700 €. Für Busse und LKWs sind zwischen 12.800 € und 20.450 € zu veranschlagen.

Autogas - Berechnen Sie Ihr Sparpotenzial

Annahmen:
Jahreskilometerleistung: 30.000 km
Benzin/Super Autogas
Verbrauch Liter pro 100 km in ltr.: 8,0 9,6
Aktueller Literpreis: 1,569 € 0,729 €
Preis pro 100 km: 12,48 € 6,90 €
Jahreskosten: 3.744,00 € 2.070,00 €
Sie sparen im Jahr bis zu:   1.674,00 €
Umrüstkosten:   ca. 2000 €
Amortisationszeit:   14 Monate

Klicken Sie hier und berechnen Sie Ihren individuellen Amortisationszeitpunkt selbst.
Denn Autogas ist derzeit ca. 80 Cent günstiger als Super-Benzin.

Wir bieten Ihnen an folgenden Stationen Autogas an: Alfstedt,  Bargstedt,  Bremervörde (Industriestraße), Cuxhaven,  Fredenbeck, Gnarrenburg,  Hemmoor-Basbeck, Hemmoor-Westersode, Hollenstedt, Jesteburg,  Stade und Oldendorf.

Wenn Sie mehr über Autogas wissen wollen, nehmen Sie mit uns Kontakt auf oder informieren Sie sich auf www.autogastanken.de oder bei www.raiffeisengas.de

 

Unser Partner für Autogas

Unser Partner Raiffeisen Gas informiert Sie ebenfalls gerne über die Vorteile von Autogas. Klicken Sie hier!

AdBlue

Was ist AdBlue?

AdBlue ist der Markenname für eine wasserklare, synthetisch hergestellte 32,5-prozentige Lösung von hochreinem Harnstoff in demineralisiertem Wasser, die zur Nachbehandlung von Abgasen in einem SCR-Katalysator benutzt wird. AdBlue reduziert die im Katalysator enthaltenen Stickoxyde zu Luftstickstoff und Wasser.

Die Euro Abgasnormen 4-6 regeln die Grenzwerte für den Schadstoffausstoß bei Fahrzeugen. Um die Euro 4- und die Euro 5-Norm zu erfüllen, reichen innermotorische Maßnahmen vielfach allein nicht mehr aus. Aus diesem Grund wurde das SCR-Verfahren entwickelt, bei dem ein Katalysator in Kombination mit dem Reduktionsmittel AdBlue alle Schadstoffe gleichzeitig senkt.

Funktionsweise

Das SCR-Verfahren nutzt Ammoniak, welches an Bord des Fahrzeugs aus Harnstoff gewonnen wird. Die in einem separaten Tank liegende Harnstofflösung wird zum Beispiel mittels Dosierpumpe oder Injektor dosiert in den Abgasstrom eingespritzt und sorgt im SCR-Katalysator für eine chemische Reaktion. Hierbei werden nur die Stickoxide in Stickstoff und Wasserdampf umgewandelt. Das Verhältnis von Harnstofflösung zu Dieselkraftstoff beträgt etwa 1:20 bis 1:30.

Im Abgasstrang wird ein spezieller Keramik-Katalysator eingebaut, der in Verbindung mit AdBlue die Stickoxide in neutralen Stickstoff und damit in einen normalen Bestandteil der Luft sowie in Wasser umwandelt. Da AdBlue bei -11°C gefriert, sind alle SCR-Fahrzeuge mit Heizungen des AdBlue-Tanks sowie der AdBlue-Leitungen ausgerüstet. Sobald der Motor läuft, beginnt auch die Heizung zu laufen. Es wird im Winter durchaus mal vorkommen, dass AdBlue über Nacht gefriert. In diesem Fall funktioniert das Fahrzeug genauso wie normal, nur die Abgasentwicklung ist erheblich höher, als normale Fahrzeuge mit Euro 3 haben. Nach einigen Kilometern fahren taut das AdBlue durch die eingebaute Heizung wieder auf und reduziert die Abgase wieder wie üblich.

Die Lagerung von AdBlue

Da AdBlue korrosiv auf Stahl, Eisen, Nickel und Buntmetalle wirkt, kommen als beständige Behälter nur Edelstahl und Kunststoffe in Frage.

Vorteile von AdBlue:

  • Kraftstoff-Verbrauchseinsparung um 5-8 % (gegenüber Euro 3)
  • Ermöglicht die Erfüllung der Euro-4- und Euro-5-Norm
  • Kein Einfluss auf Wartungs- und Ölwechselintervalle
  • Senkung der Stickoxide um bis zu 60 %
  • Senkung des Ruß-Partikel-Ausstoßes um mindestens 80 %
  • Senkung der Kohlendioxide um bis zu 7 %
  • Motor arbeitet im besten Wirkungsgrad
  • Geringere Fahrzeugsteuern
  • Vorteile bei der Ökomaut (in Deutschland 0,02 €/km)
  • Wassergefährdungsklasse 1 (schwach)

Nachteile von AdBlue:

  • SCR-Technik kann nicht nachgerüstet werden, es muss ein neues Fahrzeug gekauft werden!
  • Zusätzlicher Platzbedarf für den Behälter
  • Zusätzliches Gewicht der Anlage und deren Flüssigkeit
  • Gefrierpunkt bei -11 °C, Zersetzung ab etwa +60 °C
  • Zusätzliche Kosten durch zusätzliche AdBlue-Betankung
  • Störung des Systems durch kristallinen Harnstoff

Bei der RAISA eG kann AdBlue derzeit an den folgenden Tankstellen direkt an der Zapfsäule getankt werden. Ferner kann über die Energie-Abteilung AdBlue lose sowie in verschiedenen Kanistergebinden bestellt werden.

 

News

AdBlue kann hier jetzt auch von PKWs getankt werden. Außerdem können geeignete Fahrzeuge extra schnell Diesel und AdBlue...

Tanken Sie mit Ihrer Tankkarte an rund 900 Stationen deutschlandweit.

Jetzt auch an unserer Tankstelle in Wesseloh.

Informieren Sie sich über die Vorteile unseres Wirkstoffkonzentrates für Dieselkraftstoff mit Bioanteilen.

Angebote

Für private und gewerbliche Kunden sind wir der regionale Partner für eine preisgünstige und zuverlässige...